Barmakiden

Barmakiden (Barmekiden), die Nachkommen des Arztes und Priesters Barmek aus Balch in Chorasan, ein altpersisches Geschlecht, das am Hofe der Abbasiden eine hervorragende Stellung gewann. Chalid, der Sohn Barmeks, stand unter den beiden ersten Abbasiden dem Thron nahe; sein Sohn Jahja wurde unter Harun ar Raschid, dessen Erzieher er gewesen war, Wesir, seine Söhne bekleideten die höchsten Ämter, und einer von ihnen, Dscha’afar, wurde der erklärte Liebling Haruns, als der er noch in den Märchen der Tausendundeine Nacht erscheint. Schließlich aber fiel das ganze Geschlecht in Ungnade (die Liebesintrige Dscha’afars mit einer Schwester Haruns ist wohl nur Sage). Der Kalif ließ unvermutet Dscha’afar hinrichten (803) und stieß die Familie ins Elend.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Mittelalters